Altenhilfe und Pflege

Alle Menschen wünschen sich, im Alter eigenständig zu bleiben und ihren Lebensabend in der ihnen vertrauten Umgebung verleben zu können. Doch körperliche und geistige Erkrankungen führen dazu, dass viele auf Hilfe angewiesen sind. Durch den demografischen Wandel unserer Gesellschaft werden es perspektivisch mehr werden.

Mit einer Vielfalt an Angeboten setzen sich die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel darum dafür ein, dass auch ältere Menschen ein Leben in Würde führen können. Ist ein Leben in der eigenen Wohnung auch mit professioneller Unterstützung nicht mehr möglich, finden die Betroffenen in den Betheler Altenheimen ein neues Zuhause, das ihnen Sicherheit und Geborgenheit bietet.

Der Gemeindepsychiatrische Verbund und Altenhilfe (GPVA) bietet Wohnen und Leben im Alter im Barbara von Renthe-Fink Haus – auch bei Demenz und gerontopsychiatrischen Leiden – in Berlin-Charlottenburg/Wilmersdorf. Das Haus „Fichtenberg“ ist eine Pflegeeinrichtung, spezialisiert für die Bedürfnisse chronisch psychisch Kranker.

In ihrem Einsatz für die älteren Menschen lassen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom christlichen Glauben leiten. Sie gewährleisten eine hoch qualifizierte Pflege, und betreuen und fördern sie die ihnen anvertrauten Menschen zugleich so, dass sie weiterhin am Leben in der Gemeinschaft teilhaben können und so selbstständig wie möglich bleiben.