Teilhabe am Leben der Gemeinschaft

»Der Verbund therapeutisch betreuter Wohnformen ermöglicht – unabhängig von der individuellen Wohnform der seelisch behinderten Menschen – einen flexiblen und bedarfsgerechten Einsatz der Betreuungsleistung des Trägers unter Wahrung der erforderlichen Betreuungs- und Beziehungskonstanz.«
(Senatsverwaltung für Soziales und Gesundheit, 14.6.2000)

Aufgabenstellung und Zielgruppe

Wohnverbund und Arbeitsprojekt des GPVA bieten Betreuung in unterschiedlichem Umfang und in unterschiedlichen Wohnformen an und können deshalb prinzipiell jeden Auftrag zur Betreuung psychisch kranker Erwachsener – mit dem Schwerpunkt chronisch und schwer Erkrankte – im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf annehmen.

Die konkrete und individuelle Aufgabenstellung wird im Behandlungs- und Rehabilitationsplan zusammen mit allen Beteiligten festgelegt, ebenso die individuell zu findenden Zielstellungen. Oberstes Ziel ist es, psychisch kranken Menschen ein Leben mit und in der Gemeinde zu ermöglichen; die dazu nötigen Fähigkeiten auf beiden Seiten sind so weit als möglich zu entwickeln (Inklusion).