Die Wohnstätte Haus Birkenhain

Förderung zu einem selbstbestimmten Leben von Menschen mit einer geistigen Behinderung und psychischer Erkrankung

Standort
Die Wohnstätte in Charlottenburg ist in einer kleinen Seitenstrasse der Heerstrasse gelegen. Sie ist 10 Gehminuten vom S-Bahnhof Heerstrasse entfernt und 4 Busstationen vom Theodor-Heuss Platz. Gegenüber der Einrichtung befindet sich ein Park.
Die Wohnstätte Birkenhain bietet 21 Menschen einen Lebensraum. Insgesamt hat das Gebäude 4 Etagen. Im Untergeschoß befinden sich die Funktionsräume und Büros. Das Erdgeschoss mit 7 Wohnplätzen, das Obergeschoss mit 8 Wohnplätzen und das Dachgeschoss mit 6 Wohnplätzen, bilden drei abgetrennte Wohneinheiten.
Der Charakter der Wohneinheiten ist geprägt von einer zentralen Wohn-Essküche, mehreren Bädern und Einzelzimmern. Gleichzeitig wurden alle baulichen Notwendigkeiten für Menschen mit einer Körperbehinderung beachtet. Außerdem gehört ein großer Garten zum Haus, der genug Platz bietet für Freizeitaktivitäten, Feste und zum Ausruhen.

Wer wohnt in der Einrichtung Haus Birkenhain?
Aufgeteilt auf die drei Wohngruppen leben erwachsene Menschen mit einer geistigen Behinderung und einer zusätzlichen psychischen Erkrankung. In der Einrichtung leben generationsübergreifend Menschen, mit denen gemeinsam individuell eine Zukunftsperspektive bzgl. dem Thema wohnen erarbeitet wird. Dies bedeutet bei einigen ein lebenslanges Wohnen in der Wohnstätte, bei anderen kann die Einrichtung ein Sprungbrett sein für den Umzug in eine betreute Wohngemeinschaft oder in eine andere Einrichtung.